Renten an Hinterbliebene

Der Tod des Ehepartners, der Mutter oder des Vaters ist für die Angehörigen immer ein schwerer Schlag. Wenn Sie davon betroffen sind, müssen Sie vieles regeln.
Dazu kommt oft die Sorge um die künftige wirtschaftliche Existenz. Hier hilft die gesetzliche Rentenversicherung mit verschiedenen Leistungen.

Witwen- und Witwerrenten

Eine Witwenrente oder Witwerrente können Sie nur erhalten, wenn ein verstorbener Angehöriger eine "Wartezeit" von fünf Beitragsjahren in der Rentenversicherung zurückgelegt hat.

 

 

Voll- und Halbwaisenrente

Wenn Vater, Mutter oder gar beide Eltern sterben, ist dies für Kinder und Jugendliche ein Schicksalsschlag. Um sie in dieser Situation wenigstens finanziell abzusichern, gibt es die Waisenrente.

 

 

Erziehungsrente

Wenig bekannt ist bisher, dass auch Geschiedene eine Rente erhalten können, wenn sie ein Kind erziehen und ihr früherer Ehepartner stirbt. Diese Rente dient somit als Unterhaltsersatz und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich verstärkt um die Erziehung Ihrer Kinder zu kümmern.