Schneeräum- und Streupflicht auf den Gehwegen

Informationen über die Schneeräum- und Streupflicht auf Gehwegen nah der Verordnung über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßen-reinigungspflicht in der Gemeinde Bunde.

Das Ordnungsamt der Gemeinde Bunde weist nachstehend über die Bestimmungen aus der Verordnung über Schnee- und Streupflicht hin:

Bei Eis und Schnee sind die Gehwege bis 1,00 m freizuhalten. Ist der Gehweg nicht vorhanden, so ist ein ausreichend breiter Streifen von mindestens 1,00 m Breite neben der Fahrbahn oder, wo ein Seitenstreifen nicht vorhanden ist, am äußersten Rand der Fahrbahn freizuhalten.

Wenn über Nacht Schnee fällt, muss werktags bis 7:00 Uhr, sonn- und feiertags bis 9:00 Uhr geräumt sein. Das Schneeräumen und Streuen sind bei Bedarf bis 19:00 Uhr zu wiederholen, wenn es tagsüber nochmals schneit.

Auch die Gossen, Einlaufschächte und Hydranten sind schnee- und eisfrei zu halten, damit gewährleistet ist, dass bei Tauwetter das Schmelzwasser schnell abfließen kann.

Bei gemeindeeigenen Straßen und dort, wor die Gemeinde streut, ist die Streupflicht der Anlieger nicht aufgehoben.

Es wird darauf hingewiesen, dass, wenn es zu einem Unfall kommt, der Streupflichtige zu Schadensersatzansprüchen heranzgezogen werden kann.

Die Gemeinde appelliert an alle Anlieger, ihrer Räum- und Streuplflicht nachzukommen, da ansonsten bei einem Verstoß mit einer Geldbuße zu rechnen ist.