Maifeiern müssen wegen Corona-Krise ausfallen

Pressemitteilung des Landkreises Leer vom 27.04.2020

Die Corona-Krise trifft auch das Brauchtum im Landkreis Leer.

Nachdem bereits die traditionellen Osterfeuer vor dem Hintergrund der Pandemie ausfallen mussten, sind nun auch Maifeiern im herkömmlichen Sinn untersagt. Darauf weist der Landkreis Leer hin.

Grundlage ist die Landesverordnung vom 17. April 2020, die für alle Kreise und Kommunen in Niedersachsen bindend ist. Danach sind alle öffentlichen Veranstaltungen sowie Menschen-Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten.

"Halten Sie sich bitte an die Verordnung. Sie hilft auch in diesem Fall, die Corona-Infektionsrate klein zu halten. Das muss unser aller Ziel sein", appelliert der Landkreis Leer.

 

Coronavirus: Beratung und Hilfe für die Wirtschaft

Das Coronavirus trifft auch die Wirtschaft in Ostfriesland. Unternehmen sollen deshalb bestmögliche Beratung und Hilfe erhalten. Darauf weisen die drei Landräte Matthias Groote (Leer), Olaf Meinen (Aurich) und Holger Heymann (Wittmund) zusammen mit dem Emder Oberbürgermeister Tim Kruithoff, der Industrie- und Handelskammer (IHK) für Ostfriesland und Papenburg sowie den ostfriesischen Sparkassen und Genossenschaftsbanken hin.

„Wir wollen alles tun, was möglich ist, um die ostfriesische Wirtschaft in dieser schwierigen Lage zu unterstützen“, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Landkreises Leer v. 16.03.2020

 

Hilfe für Unternehmen & Online Marktplatz im Landkreis Leer

Das Amt für Digitalisierung und Wirtschaft beim Landkreis Leer haben hunderte Anfragen von Unternehmen seit dem Ausbruch der Coronakrise erreicht. Gerade Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben die größte Gruppe bei den Nachfragenden ausgemacht. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Leer steht mit bis zu zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr  für Unternehmen und Selbstständige unter der Telefonnummer 0491 - 926 1262 mit Rat und Tat zur Seite.

Durch die Einschränkungen des Alltages leiden gerade kleine Fachgeschäfte und der Einzelhandel. Um diesem Umstand entgegenzuwirken, hat der Landkreis Leer die Plattform https://marktplatz-lkleer.de  aus der Taufe gehoben. Der Marktplatz ist mit einem Online-Bezahlsystem und einer Onlineshop-Software vernetzt. Die Software bietet unter anderem Unternehmen die Möglichkeit zur Erstellung eines Onlineshops mit wenigen Mausklicks an. Unternehmen, welche heute schon über ein Onlineshop verfügen, können sich leicht mit dem Marktplatz für den Landkreis Leer vernetzen.

Das Amt für Digitalisierung und Wirtschaft des Landkreises Leer wird mit den Gewerbevereinen in den Städten und Gemeinden des Landkreises Kontakt aufnehmen. Für Rückfragen steht Herr Dreesmann unter der E-Mail Adresse: Thomas.Dreesmann2(at)lkleer.de zur Verfügung.