Jahresrückblick 2021

Das Jahr 2021 war auch für die Gemeinde Bunde wieder geprägt durch die Corona- Pandemie, aber: Auch trotz der Pandemie konnte im Jahr 2021 Vieles in unserer Gemeinde auf den Weg gebracht werden:

 

  • Im Sommer wurde unser Familienzentrum VerBUNDEnheit eröffnet. Seit dem Tag der Eröffnung ist das Familienzentrum mit seinem Team eine Erfolgsgeschichte. Viele Angebote und kulturelle Veranstaltungen konnten dort bereits durchgeführt werden. Das Bunder „Wohnzimmer“ wird von den Einwohnerinnen und Einwohnern sehr gut angenommen. Auch viele Beratungseinrichtungen haben dort ihr Zuhause gefunden. 
  • Es zeigt sich bereits jetzt, dass die vom Rat der Gemeinde Bunde beschlossene Konzeption für das Familienzentrum sowohl für Kinder und für Jugendliche, aber auch für Erwachsene die richtigen Akzente für die Angebotsstruktur und für die Beratungsdienstleistungen im Familienzentrum setzt. Erkennbar strahlen die durchgeführten Veranstaltungen und die Beratungsdienstleistungen, die im Familienzentrum angeboten werden, in den ganzen Landkreis hinein. Zusammenfassend kann somit festgestellt werden, dass die für die Errichtung des Familienzentrums „VerBUNDEnheit“ bewilligten Fördermittel aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für eine positive Entwicklung der Gemeinde Bunde verwendet worden sind. Welchen Schatz wir in unserer Gemeinde damit geschaffen haben, wird erst so richtig nach der Pandemie deutlich werden, wenn alle Veranstaltungen oder spontane Besuche wieder möglich sind.
     
  • Nach einer längeren Umbauzeit konnte das Mölenland-Bad im August wieder eröffnet werden. Die Sanierung der 50 Jahre alten Filteranlage war erforderlich, um auch zukünftig für unsere Einwohnerinnen und Einwohner, die Kindertagesstätten und Schulen, aber auch für die Sportvereine das Schwimmen als weiteres Sport- und Freizeitangebot vorzuhalten. Durch eine Landesförderung in Höhe von 268.707 € konnte die Filteranlage umfassend saniert werden. Es wurden insgesamt mehr als 900.000€ investiert.
  • Im Frühjahr konnte das neu gebaute Feuerwehrhaus in Dollart als Multifunktionsbau an die Ortsfeuerwehr übergeben werden. Die Feuerwehr Dollart erhielt auch ein neues Fahrzeug, ein MLF mit Allradantrieb. Insgesamt wurden in Dollart für die Sicherheit aller Einwohnerinnen und Einwohner 1.356.400 Mio. € investiert.  
  • Im Sommer konnten mehrere Grundsteinlegungen gefeiert werden: Es wurde mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Bunde, der neuen Vier-Gruppen-Krippe am Leege Weg und des neuen Drei-Gruppen-Kindergartens an der Birkenstraße (beim Familienzentrum) begonnen. Von diesen drei großen Zukunftsprojekten dienen der Bau der Krippe und die Errichtung des Kindergartens der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und tragen dazu bei, das Leben für junge Familien in der Gemeinde Bunde noch attraktiver zu machen. Ob die drei Einrichtungen wie geplant im Spätsommer eröffnen können, hängt davon ab, wie stark auch uns die Lieferengpässe im Bereich Baumaterialien betreffen.

Leider konnten auch im Jahr 2021 viele Veranstaltungen nicht stattfinden, darunter der traditionelle Bunder Pfingstmarkt und auch der Pfingstmarkt in Ditzumerverlaat. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Bunder Woche 2021 sowie einige kleinere kulturelle Veranstaltungen im Familienzentrum durchgeführt werden konnten, so der Bürgermeister Uwe Sap.

 Ob uns das Jahr 2022 wieder mehr Freiräume lässt, kann aus heutiger Sicht keiner verlässig sagen. Ich hoffe, dass das Corona-Virus uns nicht das ganze Jahr über strenge Fesseln anlegt. Es wäre großartig, wenn der Pfingstmarkt in Bunde, der Verlaatjer Pfingstmarkt oder auch die Eurofete nächstes Jahr stattfinden könnten. Gerne würde die Gemeinde Bunde einige öffentliche Veranstaltungen durchführen. Auch die nun schon seit zwei Jahren ausgefallenen Seniorenausflüge fehlen im Gemeinschaftsleben. Die Vereinsarbeit leidet auch sehr unter der Corona-Pandemie. Sportwochen müssen ebenso ausfallen wie auch viele Vereinsfeste. Chorarbeit ist auch nur noch sehr eingeschränkt möglich.   

Nachdem der bisherige Bürgermeister Gerald Sap nach 22-jähriger Amtszeit erklärt hatte, nicht wieder zu kandidieren, reichten vier Bewerber ihre Kandidatur ein. Zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Bunde wurde Uwe Sap mit 54,59 % gewählt. Er trat sein Amt am 01. November an.

Der neue Gemeinderat hat auf Vorschlag des Bürgermeisters eine neue Ausschuss- und Arbeitsstruktur beschlossen. Die Gemeinde Bunde setzt in Zukunft auf mehr öffentliche und inhaltlich aufgewertete Ausschüsse und damit auch auf mehr Transparenz. Dies verlangt von allen Beteiligten eine konstruktive Zusammenarbeit. Nicht Populismus darf in die Gremien einziehen, sondern es muss allen Beteiligten bewusst sein, dass nur eine sachgerechte und zielführende Arbeit die Gemeinde Bunde weiter auf der Erfolgsspur halten kann. Auch zukünftig muss der Rat der Gemeinde Bunde sicherlich ab und an Entscheidungen treffen, die vielleicht nicht populär sind. Aber wenn wir weiterhin eine fortschrittliche und dynamische Gemeinde bleiben wollen, so geht das nur, wenn wir auch zukünftig in schwierigen Sachentscheidungen gemeinschaftliche und einmütige Entscheidungen treffen, so Bürgermeister Uwe Sap. Die nächsten Jahre werden aufgrund der sehr engen finanziellen Spielräume schwieriger werden als bisher.

Wir werden auch nächstes Jahr wieder viele Türöffner und Fürsprecher für unsere Projekte gebrauchen. Denn nur durch die Mithilfe Dritter werden wir auch künftig in der ersten Reihe sitzen.

Am Ende dieses Jahres bleibt mir der Bevölkerung unserer Gemeinde dafür zu danken, dass sie auch bei der Bewältigung der Corona-Pandemie an einem Strang zieht. Der Großteil der Menschen in unserer Gemeinde ist bereits geimpft und auch an die – zugegeben inzwischen sehr belastenden– Abstands- und Hygieneregeln halten sich die meisten unserer Einwohnerinnen und Einwohner noch immer. Dieses für einander Einstehen eines Großteils der Bevölkerung spiegelt den zwischenmenschlichen Zusammenhalt wider, der schon immer wichtig war in unseren fünf Ortschaften.  Ich bitte Sie darum: Halten Sie noch weiter durch, damit wir zusammen auch gut durch die noch vor uns liegende Zeit kommen. 

Das Team der Gemeinde Bunde wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2022.

Bleiben Sie gesund!